Der Wunsch, das Wissen der ehemaligen an die nachfolgenden Generationen weiterzugeben, ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Auch in der RYL!-Vision ist dies fest verankert: Gib Wissen und Erfahrungen weiter und beflügele damit einen anderen Menschen. Hilf ihm, ein neues Level zu erreichen. Auch wir Alumni haben viel Zeit und Herzblut in diese Vision gegeben, waren zum Teil Jahre lang an den Standorten aktiv, und haben dabei viel Wissen angehäuft – fast intuitiv, die Idee, dieses Wissen so lebendig wie möglich zugänglich zu machen: Mentoring von Alumni für Standort-Vorsitzende – LevelUp!.

Nach einiger Vorarbeit sind vor knapp einem Jahr nach dem RYL! SUMMIT im Mai 2017 die ersten Paare im Rahmen einer Pilotphase in ihre Mentoring-Beziehungen gestartet. Die beiden Vorsitzenden des Standortes Mainz, Iris und Clara, verabreden sich hierfür seitdem alle ein bis zwei Monate für ein ausführliches Skype-Gespräch mit ihrer Mentorin Alumna Lydia. „In den regelmäßigen Gesprächen mit unserer Mentorin sprechen wir offen und ehrlich über viele Themen, die uns bei unserer Vereinsarbeit beschäftigen.“ Dabei geht es um verschiedenste Themen, zum Beispiel, wie neue Teammitglieder erfolgreich eingebunden werden können oder wie sich eine positiv-motivierte Stimmung bei den Teamtreffen herbeiführen lässt. Ähnliches berichten auch die Vorsitzende Johanna aus Ulm und Alumnus Benedikt. Neben interner Kommunikation gehe es jedoch auch oft darum, wie der Verein nach außen auftritt: Welche Unternehmen können potenzielle Unterstützer sein? Wie spreche ich sie an, mit welcher Botschaft? Wer kann mich von Seiten der gGmbH bei bestimmten Themen gut unterstützen? Zu wissen, dass ihre Mentorin in ihrem Verein vor vergleichbaren Herausforderungen stand und ähnliche Erfahrungen gemacht hat, empfinden Iris und Clara als hilfreich. „So fühlt man sich direkt verstanden und kann Tipps gut annehmen. Gemeinsam können wir unsere Ideen reflektieren, weiterentwickeln und überprüfen. Außerdem führen die Gespräche dazu, dass wir uns einmal in Ruhe vergegenwärtigen, wo wir gerade stehen, was wir in den letzten Wochen geschafft haben und was in den kommenden Wochen ansteht. Das ist super, um bei den alltäglichen Aufgaben nicht den Überblick zu verlieren, sich auch mal selbst auf die Schulter zu klopfen und immer seine Ziele fest vor Augen zu behalten“, so die beiden Mainzerinnen.

Johanna und Benedikt bei einem ihrer Skype-Gespräche.

Alumna Lydia ist stolz darauf, was die beiden gemeinsam mit ihrem Team in der Zeit geschafft haben: „Sie haben sich immer klare Ziele gesetzt und strukturiert darauf hingearbeitet, Ideen entwickelt, ausprobiert, verworfen und umgesetzt – ob die deutliche Vergrößerung der Mentoring-Kohorte oder den Aufbau eines größeren Teams – das hat mich beeindruckt. Es ist toll, über das Mentoring wieder so nah an einem Standort dran zu sein und zugleich einen klitzekleinen Beitrag zum Gelingen seiner Vision zu leisten.“ Auch Benedikt sieht eine deutliche Entwicklung und ist begeistert: Johanna gehe inzwischen mit viel mehr Selbstbewusstsein an Dinge heran und sei als Persönlichkeit noch stärker geworden. „Wie viel ich dazu beigetragen haben, weiß ich allerdings nicht“, sagt Benedikt und lächelt. Für das zweite Jahr von Johannas Vorstandsvorsitz arbeiten die beiden gerade an einer Zielsetzung, wie Johanna die RYL!-Arbeit für sie ganz persönlich zu einem Erfolg werden lassen kann. Wie sie etwas hinterlässt für die nächsten Teamer. Denn dass sie etwas hinterlassen will, ist ihr völlig klar. Etwas, das „anders und besser ist als vorher“. Auf einem anderen Level halt.

Im Hintergrund haben wir Level Up! zu einem umfassenden Programm fortentwickelt und alles in einem Konzept verschriftlicht. Dabei wurden wir tatkräftig von den RegioRockern der RYL! gGmbH unterstützt. Dass die Idee Flügel hat, haben unsere Pilotpaare gezeigt – nun wollen wir mit noch mehr Standort-Vorsitzenden abheben. Die letzten Vorbereitungen laufen, damit es pünktlich zum SUMMIT im Mai 2018 heißen kann: Durchstarten mit Level Up!

Interessenten wenden sich direkt an levelup@alumni.rockyourlife.de